Überwachungssoftware auf dem Handy entdecken

Wie Du feststellen kannst, ob dein Handy verfolgt, 
abgehört oder von Spionagesoftware überwacht wird

Es gibt einige Anzeichen, die Dir dabei helfen können, festzustellen, ob auf Deinem Handy Spionagesoftware installiert ist oder ob es verfolgt, abgehört oder in einer anderen Weise überwacht wird. Sehr häufig sind diese Anzeichen eher subtil, aber wenn man weiß, worauf man achten soll, kann man manchmal herausfinden ob das eigene Handy ausspioniert wird.

Wird Dein Mobiltelefon überwacht?

 

Ich denke jeder wäre schockiert über installierte Spionagesoftware auf dem Handy und verärgert über diese Eingriff in die Privatsphäre. Aber für einige Menschen wären die Konsequenzen deutlich ernster. Geschäftliche Nutzer sind hier besonders bedroht, aber grundsätzlich kann jeder Ziel von Spionagesoftware werden. Denk einen Moment an die Informationen, die auf Deinem Telefon abgespeichert sind oder jeden Tag darüber kommuniziert werden. Solltest Du besorgt sein? Die gute Nachricht ist, dass es manchmal möglich ist, Software Apps selbst auszuspionieren.

Spionagesoftware auf dem Handy entdecken

 

ausspionierenIch werde ein paar Anzeichen durchgehen, die Dir vermitteln, dass auf Deinem Handy Spionagesoftware installiert ist. Manche dieser Indikatoren können aber auch durch andere Dinge verursacht worden sein, so dass Du dein eigenes Urteilsvermögen nutzen musst. Einige Spionageprogramme funktionieren sehr gut und können nur durch eine Expertenanalyse entdeckt werden, aber wenn Dein Telefon einige dieser folgenden Anzeichen aufweist, hast Du einen Grund zur Beunruhigung.

Eigenartiges Verhalten des Telefons: Halte Ausschau nach irgendwelchen Änderungen im Verhalten deines Telefons. Leuchtet es manchmal auf, wenn Du es nicht benutzt, gibt es willkürlich Töne von sich, fährt es sich von selbst herunter oder zeigt andere scheinbar wahllose Verhaltensweisen? Alle Telefone machen hin und wieder verrückte Sachen, aber wenn so etwas regelmäßig passiert, könnte es sein, dass versteckte Software auf Dein Handy zugreift.

Verringerte Akkulaufzeit: Einige Spionagetools können Deine Akkunutzung erhöhen, also sei wachsam für plötzliche Änderungen in der Laufzeit. Muss es häufiger geladen werden? Bedenke, dass die Akkulaufzeit auf Dauer von selbst abnimmt, also suchst Du vornehmlich nach dramatischen Sprüngen. Billige Spionagesoftware wird Deinen Akku schnell entladen, die teureren Programme jedoch sind so konstruiert, dass sie den Akku weniger beanspruchen und schwerer zu finden sind.

Ausschalten des Telefons: Geht Dein Handy regelmäßig einfach von selbst aus, sogar wenn der Akku geladen ist? Manche Spionagetools sind ziemlich fehlerbehaftet und bekannt dafür, so etwas auszulösen.

Hintergrundgeräusche: Kein Grund, paranoid zu werden – das wird sehr häufig einfach durch eine schlechte Verbindung erzeugt. Passiert dies aber häufiger als normal, könnte es ein weiteres Anzeichen sein. Achte auf statisches Rauschen, Klicken, Piepen oder Stimmen im Hintergrund. Einige Funktionen zum Mithören und Aufzeichnen der Anrufe können solche Hintergrundgeräusche verursachen, weil sie Deinen Anruf wie eine Konferenzschaltung empfangen.

Empfangen unüblicher Textnachrichten: Empfängst Du eigenartige Nachrichten mit willkürlichen Nummern, Symbolen oder Zeichen? Die Fernsteuerung von Spionagesoftware funktioniert, indem sie geheime, verschlüsselte Textnachrichten an Dein Telefon schickt. Manchmal kann man diese sehen, wenn die Software nicht ordnungsgemäß funktioniert. Wenn das regelmäßig passiert, könntest Du eine Spionage-App auf deinem Telefon haben.

Höherer Datenverbrauch: Geht Dein Datenverbrauch auf einmal nach oben? Spionageprogramme schicken Mitschnitte deiner Handyaktivität an Online-Server über Dein eigenes Datennetz. Ältere Software verbraucht hierbei wirklich eine Menge Datenvolumen aber auch da hat sich die beste Spionagesoftware geändert. Die Datentransfers sind jetzt kleiner und die meisten Menschen haben keine einzeln aufgeschlüsselte Datenrechnung – also wird es schwieriger, sie zu finden. Wenn jemand größere Dateien wie Videos von deinem Handy aus hoch lädt, könnte sich der gestiegene Datenverbrauch bemerkbar machen

Gemäß all dieser Anzeichen suchst Du vor allem nach plötzlichen Veränderungen im Verhalten deines Telefons, die sich nicht erklären lassen. Jedes dieser Zeichen ist für sich kein Beweis für Spionagesoftware, aber wenn Dein Telefon mehrere davon aufzeigt, könntest Du ein Opfer von Spionage sein.

Wie man nach Spionagesoftware auf einem iPhone sucht

 

Für jede Software, die nicht von Apple bereitgestellt wird – inklusive jeder Spionagesoftware – muss das iPhone gejailbreakt werden. Solltest Du feststellen, dass dein iPhone gejailbreakt wurde und Du dies nicht selbst getan hast, solltest Du beunruhigt sein. Um herauszufinden, ob Dein iPhone einen Jailbreak hat, suche nach der Installationsapp auf deinem Startbildschirm. Andere Apps beinhalten die Namen „Cydia“ und „Icy“ – wenn einer dieser Namen auftaucht, wurde dein iPhone gejailbreakt.

Manchmal ist der Spion schlau genug, die Installationsapp in deinem Startmenü zu verstecken, aber wenn Du Dich genau umsiehst, sollte es möglich sein, sie zu finden. Du könntest außerdem alle deine Apps im Apple Store nachschlagen – wenn sie nicht von Apple angeboten werden, hast Du einen Jailbreak.

Tiefer in die Verzeichnisstruktur von einem iPhone zu schauen ist schwieriger als bei einem Android (s. meinen Artikel Android rooten), aber es gibt einen einfachen Weg, Spionagesoftware (und den Jailbreak) vom iPhone zu entfernen. Installiere einfach das Update zur neuesten Betriebssystemversion über iTunes – das entfernt den Jailbreak und jede externe Software, die nicht von Apple ist. Denk daran, vorher eine Sicherheitskopie Deiner wichtigsten Daten anzulegen.

Erweiterte Schritte – Überprüfe die Verzeichnisse deines Telefons

 

Wenn Du technisch etwas versierter bist, könntest Du in den Verzeichnissen Deines Telefons nach irgendwelchen Anzeichen Ausschau halten. Dieser Schritt liegt meist außerhalb der Komfortzone der meisten Menschen, aber wenn es Dir liegt, schau in den Ordnern nach jedweden zusätzlichen Dateien, die die Wörter „spy“ oder „stealth“ beinhalten – alles, was verdächtig ist. Es kommt häufiger vor, dass noch eine Installationsdatei auf der SD-Karte zu finden ist – wenn man weiß, wo man suchen muss.

Meiner Erfahrung nach finden die meisten Leute auf diese Weise keine Spionagesoftware. Sie müssen in erster Linie misstrauisch sein und wenn sie das sind, fällt ihnen üblicherweise eine der genannten merkwürdigen Verhaltensweisen auf. Denk daran, dass die meisten Zielpersonen von Spionagesoftware nicht einmal wissen, dass diese Art von Software überhaupt existiert oder dass sie irgendjemand überwachen wollen würde.

Ich hoffe, dieser Artikel konnte ein wenig helfen. Aber denk immer daran, dass diese Art der Technologie immer weiter entwickelt wird und zunehmend schwieriger zu finden ist. Wenn Du glaubst, dass Du überwacht wirst, solltest Du in erster Linie Maßnahmen ergreifen, um Dein Telefon zu sichern und zu verhindern, dass Spionagesoftware installiert werden kann. Über die Existenz von Spionagesoftware und wozu sie in der Lage ist Bescheid zu wissen, ist schon mal ein guter Anfang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.